Geschichte

Wie's war ...

In den 1980er-Jahren kam dem Kärntner Baumeister Robert Rogner die Königsidee, ein Feriendorf an einem der schönsten Plätze in den sonnigen Nockbergen zu errichten. Nicht irgendein Dorf, sondern eins, das sich so einfügen sollte, als ob es immer schon dort gestanden wäre. Aus dem Boden gewachsen quasi. Er kaufte das Bauholz von über 600 uralten Bauernhöfen auf, um daraus nach alten, authentischen Plänen die 44 Kirchleitner Ferienhäuser zu bauen.

Das etwas in die Jahre gekommene Dorf wurde von der St. Oswalder Familie Schneeweiß aufgekauft und generalsaniert; eine durchgreifende Qualitätsoffensive, die sehr achtsam das unverfälscht Echte des Dorfes erhalten hat. Bewahren, aber nicht gestrig sein! Für aufregende, knallbunte Familienferien von heute, die fest wurzeln in der wilden Kraft von Kirchleitn.

websLINE-Professional (c)opyright 2002-2017 by websLINE internet & marketing GmbH